"So durchstreift Nenik mit viel Witz ein Umfeld, das Katia und Thomas Mann in den Jahren ihres Exils nur am Rande wahrnahmen."

 

Tobias Lehmkuhl in der Süddeutschen Zeitung vom 28.11.2018

 

"... ein sprachvirtuoses Spurenfinden in Geschichten mit oft erstaunlichen Koinzidenzen zwischen persönlichen, lokalen und welt-politischen Umständen, Ereignissen. [...] Wer könnte dieses Buch nicht empfehlen?"

 

Wolfgang Schmidt, kunstbuchanzeiger.de vom 21.11.2018

 

"Ein Fundstück vom kleinen Spector Verlag: 'Seven Palms' von Francis Nenik mit Fotografien von Sebastian Stumpf. Eine Geschichte von Thomas Manns Haus in L.A., verwoben mit einer Geschichte der Emigration.

Festes Papier, die Umbrüche wohlüberlegt, ein Zwiegespräch zwischen Text und Bild – kurzum ein wunderschönes Buch."

 

Martin Zeyn im Newsletter von BR-Kultur